Philosophie
   

Eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt.  千里之行,始於足下

-Laotse-

 

Auf dieser Seite versuchen wir das Wesen der Naturärztin Sandra Spring und was ihr im Leben wichtig ist, zu ergründen.

Zu sagen, dass Sandra Spring ihren späteren Lebensweg bereits in die Wiege gelegt bekam, wäre wohl keine Übertreibung. In der Zeit ihrer allerfrühsten Kindheit studierte ihr Vater Karl Spring in Hongkong Akupunktur und schloss seine Ausbildung als diplomierter Akupunktur-Arzt ab. Auf diese Weise gehörte die traditionelle Akupunktur von Kindsbeinen an zu ihrem Alltag.
Schon bald stellte ihr Vater fest, dass seine jüngere Tochter nicht nur Auras sehen konnte, sondern nach dem Platzieren einer Akupunktur-Nadel auch haargenau zeigen konnte, wo die Energie durchfliesst. Als Ausbildner von jungen Akupunktur-Ärzten, nutzte er diese Fähigkeit seiner Tochter bei seinen Schulungen. So wurde Sandra Spring nicht nur in die Ausbildung integriert, sondern erlernte die Grundprinzipien der Akupunktur bereits in jungen Jahren. Da es in China in der Traditionellen Chinesischen Medizin nur wenig schriftliche Aufzeichnungen gab und das Wissen vom Lehrer mündlich und praktisch, an den Schüler weitergegeben wurde, wurde Sandra Spring von ihrem Vater als Lehrer im besten Sinne der Tradition ausgebildet.

   

Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling. 

-Laotse-

   
Ein wichtiges und prägendes Element in ihrer Jugend - und übrigens auch heute noch - war und sind ihre Pferde. Egal, was im Leben geschah, sie konnte jederzeit zu ihren vierbeinigen Freunden gehen und hatte so ihren persönlichen Zufluchtsort. Mit ihren Pferden zusammen zu sein, auszureiten bedeutete für sie, Glück, Meditation, Ausgleich, Fokus und Selbstfindung. Hier kann sie neue Kraft schöpfen.

Doch wer sich mit Pferden auskennt, weiss, dass dies viel mehr bedeutet. Der Umgang mit dem Pferd kann den Charakter und die Persönlichkeit in grossem Masse beeinflussen, da es spürt, was der Mensch denkt und ihn eins zu eins widerspiegelt. So lernte auch Sandra Spring im Laufe ihrer Kindheit im Umgang mit dem Pferd viel über sich selbst.


Sie lernte, was es heisst, wenn einem jemand vertraut und dass man dieses Vertrauen nicht enttäuschen soll. Zudem erlernte sie, ihren Fokus auf dem Ziel zu halten, was immer auch um sie herum geschieht.

Als kreativer Mensch fiel ihr die Berufswahl jedoch nicht leicht, denn auch die Kunstgewerbe- und die Schauspielschule hatten ihre Faszination. Dennoch entschied sich Sandra Spring für eine Ausbildung zur Naturärztin, da sie ihr Wissen und ihre Fähigkeit nicht ungenutzt lassen wollte. Ein vierjähriges Praktikum (1997 bis 2000) in der Praxis ihres Vaters und zeitgleich 4 jähriges Studium an der Naturärzte-Schule Schweiz vervollständigte ihre Ausbildung. 2000 Abschluss mit Diplom.

Seit 2000 behandelt Sandra Spring in ihrer eigenen Praxis und praktiziert die traditionell europäische Naturheilkunde die Diätetik, in Kombination mit der TCM, Bioresonanz und Biokybernetik. Und bildet angehende Heilpraktiker aus. Dieser Anfang bedeutete jedoch nicht das Ende ihres Wissendurstes oder ihrer Studien. Sie beschäftigte sich seit 1997 intensiv mit der Quantenphysik als neuem Weg in der Medizin. Anlässlich eines Aufenthaltes bei den Ojibwa und Cree Indianer Kanadas, lernte sie mit einem alten Schamanen die Alchimie und Sprache der Pflanzen.

 

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiss wie Wolken riechen.

-Novalis-

 

2005 entdeckte sie das "Vitascan"-Analysesystem und 2013 den "Time Waver". Auch als Mutter einer fünfjährigen Tochter ist der Wissensdrang von Sandra Spring noch lange nicht erloschen. Sie sucht immer wieder nach neuen Errungenschaften, um Menschen noch besser helfen zu können. 2017 erweitert sie aufgrund gegenwärtiger Zivilisationserkrankungen das Praxisangebot mittels physikalischer Körpertherapie und Körpertraining. Und widmet sich wieder der Ausbildung von Heilpraktiker/innen.

Nach erfolgreichem Abschluss der höheren Fachprüfung zur eidg. dipl. Naturheilpraktikerin TEN hat sich Sandra Spring entschlossen, Ihr Wissen zu teilen und Mentoratsstellen anzubieten.