Akupunktur
   

Vor 5000 Jahren entwickelten chinesische Ärzte einen philosophisch fundierten gleichzeitig praktischen Heilungsansatz, der Wu Xing oder das System der Fünf Elemente genannt wurde. Dieses einzigartige Klassifikations- und Diagnosesystem sollte den Menschen helfen, zu verstehen wer sie waren, warum sie sich auf eine bestimmte Weise verhielten und fühlten und wie die Welt in ihrem Inneren die Energie und Lebenskraft der äusseren Welt der Natur spiegelte. Mit Hilfe dieses Systems können auch wir lernen, Ungleichgewichtszustände in unserem Körper, unserem Geist und unserer Seele zu erkennen und sie zu beheben, bevor daraus Krankheiten entstehen.

 

 

Nach den Lehren der Chinesen steuern die fünf Elemente - Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser - die physische, emotionale und spirituelle Existenz der Menschen ebenso wie die Zyklen des Wachstums und der Veränderung in der äusseren Welt. Ein Übermass oder ein Mangel an einer dieser Grundkräfte wirkt sofort sehr deutlich auf unsere körperliche Gesundheit und unser emotionales Wohlbefinden aus.

Wenn wir einmal gelernt haben, diese Energien über die Meridiane und den dazu gehörenden Akupunkturpunkten zu harmonisieren, ihren Fluss zu regulieren und alle Übermass- und Mangelzustände auszugleichen, sind wir in der Lage, Gesundheit und Harmonie in unserem Leben wiederherzustellen.

Man muss wirken auf das was noch nicht da ist.
Man muss ordnen, was noch nicht in Verwirrung ist.
Ein Baum von einem Klafter Umfang entsteht aus einem haarfeinen Hälmchen.
Ein neun Stufen hoher Turm entsteht aus einem Häufchen Erde.
Eine tausend Meilen weite Reise beginnt vor deinen Füssen

 

Forschern ist es endlich gelungen den Meridianverlauf sichtbar zu machen.

Die untere Abbildung wurde nach der Aktivierung des Körper mittels Akupunktur- und Bioresonanztherapie gemacht.
Hier ist deutlich der Verlauf des Dickdarm-Meridians ersichtlich.